ZOMBIELAND: Sequel als TV-Serie in Planung

18. Oktober 2011

Zombieland

Während AMC mit der aktuell zweiten Staffel von „The Walking Dead“ weiterhin beste Quoten einfährt, will man sich bei Fox und Sony offenbar demnächst ebenfalls ein Stück vom Kuchen der Untoten abschneiden. Schon im kommenden Jahr könnte eine TV-Version von Ruben Fleischers 2009er Hit „Zombieland“ über die US-Bildschirme flimmern. Geplant ist momentan ein halbstündiges Comedy-Format unter Beteiligung der Autoren des Originals, Rhett Reese und Paul Wernick. Eine Kinofortsetzung wäre damit allerdings wohl erst einmal erledigt.

So jedenfalls sieht es „Zombieland“-Produzent Gavin Polone in einem exklusiven Statement gegenüber Vulture. Gerüchte über ein Sequel gab es bereits frühzeitig nach dem erfolgreichen Kinostart, doch dabei ist es wohl auch geblieben. Das muss trotz des immensen Erfolgs wenig wundern, denn alle Hauptdarsteller sind seit 2009 nahezu permanent anderen Projekten gegenüber verpflichtet (darunter mit „30 Minuten oder weniger“ ein zweiter gemeinsamer Film von Fleischer und Jesse Eisenberg), was eine zeitnahe Planung praktisch ausschließt. Von gestiegenen Gagenforderungen der Beteiligten ganz abgesehen.

Mit der TV-Version lässt sich hingegen entspannt arbeiten, denn vor der Kamera wird keines der bereits bekannten Gesichter (möglicherweise nicht einmal einer der Originalcharaktere) auftauchen. Für Produzent Polone ist die Idee übrigens alles andere als neu. Bereits 2005 hätte CBS ein Drehbuch für einen Pilotfilm in Auftrag gegeben, ohne dass es jedoch zu einer Produktion gekommen wäre: „die machten, was alle Sender tun, und nahmen all die guten Sachen raus.“ Syfy habe später zwar Interesse bekundet, sei aber nicht in der Lage gewesen, eine Finanzierung auf die Beine stellen.

Zombieland

[Abbildung: Sony Pictures Home Entertainment]

follow @screenread on twitter

The Walking Dead

Hinterlasse eine Antwort