XX: Twisted Twins, Jovanka Vuckovic, Jennifer Lynch drehen erste Horror-Anthologie von ausschließlich weiblichen Filmemachern

10. November 2013

Twisted Twins | Bloody Best Project

Mit dem zunehmenden Erfolg von Horroranthologien wächst der Bedarf nach neuen Konzepten. Für ein Format, das jahrelang praktisch nicht mehr existierte, ist die derzeitige Marktlage erstaunlich gut. Beispiele wie „The ABCs of Death“, „V/H/S“ oder „Chillerama” belegen, dass die durch Netz und mobile Endgeräte veränderten Konsumbedingungen der Rezeption kürzerer Erzähleinheiten offenbar entgegenkommen. Auf dem diesjährigen American Film Market sucht aktuell eine weitere Produktion nach internationalen Vertriebspartnern. Unter dem Titel „XX“ wird der erste Omnibusfilm angeboten, bei dem ausschließlich Frauen auf dem Regiestuhl sitzen werden.

Jeweils ein Segment beisteuern sollen Jen und Sylvia Soska („American Mary“), Jennifer Chambers Lynch („Chained“), Jovanka Vuckovic („The Captured Bird“), Karyn Kusama („Jennifers Body“) und Mary Harron („American Psycho“). Verbunden werden die einzelnen Episoden durch Animationssequenzen in Stop-Motion-Technik von Sofia Carrillo. Die Fertigstellung ist derzeit für 2014 anvisiert. Die Soskas sind darüber hinaus mit einem Beitrag an der zweiten Auflage der „ABCs of Death“ beteiligt.

XX

[Abbildungen: Ama Lea / Bloody Best Project (Twisted Twins) | XYZ Films (XX)]

follow screenread on twitter | like screenread on facebook

The Walking Dead

Hinterlasse eine Antwort