Videoclip zu neuem Song von David Lynch und Chrysta Bell

13. November 2014

Chrysta Bell

Dass David Lynch demnächst für neue Folgen von „Twin Peaks“ wieder auf dem Regiestuhl Platz nehmen wird, zuvor aber noch zusammen mit Mark Frost die Bücher für alle neun geplanten Folgen schreiben muss, hält ihn nicht davon ab, auch weiterhin alle erdenkliche sonstige Projekte weiterzuverfolgen, mit denen er sich in den vergangenen Jahren beschäftigt hat. Dazu gehören unter anderem die gemeinsamen musikalischen Ausflüge mit der allzeit ungreifbar anmutenden Chrysta Bell, deren 2011er Debütalbum „This Train“ er ihr auf den Leib schrieb und produzierte. Aktuell haben beide einen neuen Titel veröffentlicht.

Dem hiesigen Publikum könnte „All the Things“ allerdings bekannt vorkommen, denn der vierminütige, gewohnt hypnotisch-repetitive Song aus Lynchs Feder war bereits auf der Anfang 2014 erschienenen deutschen Ausgabe des Albums erschienen. Jetzt haben ihn die beiden in Form eines Musikvideos auch für ein internationales Publikum online gestellt. Regie bei dem selbstverständlich an die Ästhetik des Meisters erinnernden Clips führte der Italiener Nicolangelo Gelormini.

Erstmals waren 2007 Anzeichen einer künstlerischen Liebesheirat zwischen dem Filmemacher und der Texanerin zu hören gewesen. Auf dem Soundtrack zu „Inland Empire“ hatte sie ihre Stimme dem gemeinsamen Titel „Polish Poem“ geliehen und war damit quasi in die Fußstapfen von Julee Cruise getreten, mit der Lynch von 1986 bis 1993 wiederholt zusammengearbeitet hatte.

All the things

[Abbildungen: Screencaptures]

follow screenread on twitter | like screenread on facebook

Kommentare sind geschlossen.