Under the Dome: Romanverfilmung nach Stephen King bekommt Drehbuch von Comic-Autor Brian K. Vaughan

08. November 2011

Stephen King: Die Arena

Pünktlich zur US-Veröffentlichung von „11/22/63“, dem neuesten Mammutwerk von Stephen King, ist nach über einjährigerem Stillstand endlich wieder ein Lebenszeichen der lang angekündigten Adaption von „Under the Dome (dt. Die Arena)“, dem vorherigen Epos des Meisters, aufgetaucht. Anfang 2010 hatte sich der TV-Arm von Steven Spielbergs Produktionsfirma DreamWorks den Roman einverleibt und war mit dem Ziel an die Arbeit gegangen, erst einen Drehbuchautor zu verpflichten, bevor das Projekt an einen Sender geht. Spätestens im August diesen Jahres waren diese Pläne aber obsolet geworden.

Zu diesem Zeitpunkt war DreamWorks für die als Mini-Serie angedachte Produktion bereits eine Partnerschaft mit Showtime eingegangen, ohne sich zuvor auf einen Namen festgelegt zu haben. Offenbar hat man sich nach dreimonatiger Suche jetzt für den Comic- und TV-Autor Brian K. Vaughan entschieden. Eine Exklusivmeldung des Online-Magazins Deadline verkündete heute die neue Sachlage, und die Wahl ist keine schlechte. Vaughan hatte zuletzt seine Fähigkeiten im Umgang mit komplexen Stoffen anhand mehrerer Episoden der dritten bis fünften Staffel von „Lost“ bewiesen.

Wesentlich bekannter ist er jedoch als Comic-Autor und zweifacher Preisträger des Eisner Awards. Im Auftrag von Marvel und DC schrieb er unter anderem für „X-Men, „Captain America“, „Green Lantern“ und andere langlebige Serien. Eigene Reihen kreierte er mit „Ex Machina“, „Runanways“ oder „Y: The Last Man“. 2009 war er als bester Comicbuch-Autor für einen Scream Award nominiert, verlor jedoch gegen Geoff Johns.

In „Under the Dome“ fokussiert King wie so oft eine Mikrogesellschaft, die unter den Bedingungen eines echten Ausnahmezustandes langsam aber sicher alle Humanität über Bord wirft: Ohne erkennbare Vorankündigung wird die US-Kleinstadt Chester´s Mill von einer Sekunde zur anderen durch ein unzerstörbares Kraftfeld vom Rest der Welt abgetrennt. Eine Erklärung bleibt aus, und während die Sauerstoffreserven beständig abnehmen, bahnen sich schon bald auf fatale Weise neue Regeln des Zusammenlebens ihren Weg.

Stephen King selber wird bei der Verfilmung als ausführender Produzent fungieren. Weitere Details sind bislang nicht bekannt.

[Zusatz vom 11.05.2013: Inzwischen hat CBS mehrere Trailer veröffentlicht, die einen ersten Eindruck vom Look der Serie vermitteln. Ansehen lassen sie sich hier.]

Under the Dome

[Abbildungen: Screencaptures | Scribner Marketing]

follow @screenread on twitter

The Walking Dead Breaker | A film by Mike Le Han

Tags:

Eine Antwort zu “Under the Dome: Romanverfilmung nach Stephen King bekommt Drehbuch von Comic-Autor Brian K. Vaughan”

  1. Bianca sagt:

    Das sind ja gute Neuigkeiten. Das Buch war klasse und ich bin gespannt, wie die Serie wird. Wird sicherlich dann eine Ewigkeit dauern, bis sie in Deutschland zu sehen ist, aber ich bin gespannt. Danke für das Update!
    LG
    Bianca

Hinterlasse eine Antwort