THE EXPENDABLES: Poster-Design

08. September 2010

The Expendables: Poster-Design

Während das offizielle deutsche Plakat zu Sylvester Stallones leidlich bleihaltigem Söldner-Abenteuer „The Expendables“ wie ein launiges Gruppenbild anmutet und nur wenig über die (zumindest der Intention nach) explosive Grundstimmung des Films aussagt, zeigen einige internationale Teaser- und Alternativposter weitaus mehr kreatives Engagement. Auf das zentrale Totenkopfmotiv wurde in der hiesigen Kampagne bemerkenswerter Weise vollständig verzichtet.

[1] Dieses Teaser-Poster der Agentur Ignition Creative, die für Stallone bereits das Artwork zum letzten Teil der Rambo-Serie kreiert hatte, setzt auf den absurd altmodischen Gedanken, dass sich harte Jungs und gesellschaftliche Outsider ihren Status traditionell mit möglichst großflächigen Tattoos auf die Haut schreiben lassen. In Zeiten von Ed Hardy und Kat van D ist das natürlich völlig obsolet, aber schließlich hat man es hier ja auch mit einem Film zu tun, der vollständig in den 80ern stehen geblieben ist. Der plastisch-monochrome Look mit hohem Testosteron-Anteil macht jedenfalls einiges her.

The Expendables | Teaser-Poster

[2] Erneut von Ignition stammt dieses Teaser-Plakat, das nachdrücklich zur Wahl der Waffen aufruft. Wieder steht der Totenkopf im Zentrum, der mit seinem metallischen Schimmer auf ein Assoziationsspektrum zwischen Siegelring, Kühlerfigur, Punisher und Terminator abzielt. Die nach oben geöffnete Auffächerung von Kampfmessern und Maschinengewehren bietet Potential zu echtem Branding. Für hiesige Verhältnisse war das allerdings vermutlich zu brachial. [Darunter eine Variante mit Cast]

The Expendables | Teaser-Plakat

The Expendables | Filmplakat

[3] Ausnahmsweise nicht von Ignition, sondern von The Entertainment Agency (u.a. verantwortlich für das Artwork von „Watchmen“, „The A-Team“ oder aktuell „The Road“), erinnert diese in England eingesetzte Variante mit reicherer Farbgebung und einem brennenden Hintergrund überraschend an „Rambo II“. Einen Totenkopf gibt es diesmal jedoch nicht. Auffällig ist, dass man sich optisch bewusst auf Stallone, Statham und Li konzentriert hat. Einzelne Charakterposter in ähnlichem Stil wurden zudem für den asiatischen Markt produziert.

The Expendables | Filmplakat

[4] Völlig abweichend, aber gerade deshalb so interessant, ist dieses spanische Teaser-Plakat (vermutlich für den lateinamerikanischen Vertrieb gedacht). Erneut aus dem Hause Ignition, wurden weder Farbgebung noch Stilistik von anderen Key-Art-Varianten übernommen. Im Zentrum steht eine bunt stilisierte, fast folkloristisch anmutende Version des Totenkopfmotivs. Auf die aufdringliche Gesichterparade hat man hier dankenswerter Weise verzichtet. Einfallsreicher als die hiesige Fassung ist das allemal.

The Expendables | Teaser-Poster

[Abbildungen/Source: IMP Awards]

follow @screenread on twitter

Hinterlasse eine Antwort