Spike Jonze: Animierter Kurzfilm MOURIR AUPRÈS DE TOI | Zusammenarbeit mit Designerin Olympia Le-Tan

21. Oktober 2011

Mourir Auprès de Toi

Auf den ersten Blick sehen sie wie Bücher aus, doch was modebewusste Stars wie Clémence Poésy oder Natalie Portman mit sich herumtragen, sind tatsächlich Handtaschen, deren Design dem Einband von Erstausgaben literarischer Klassiker nachempfunden wurde. Gefertigt in Handarbeit, mit Baumwoll-Batist überzogen, bestickt und immer auf 16 Exemplare limitiert, erfreuen sich die Clutches der französischen Designerin Olympia Le-Tan großer Beliebtheit – offenbar auch bei Filmemacher Spike Jonze. Mit „Mourir Auprès de Toi (To Die By Your Side)“ legt er jetzt einen Kurzfilm vor, der Le-Tans Buchcover auf spielerische Weise zum Leben erweckt.

Zu dem Projekt war es gekommen, als Jonze die Designerin um einen gestickten Einband für „Catcher in the Rye“ gebeten hatte. Le-Tan hatte als Bezahlung einen Kurzfilm vorgeschlagen und war damit auf offene Ohren gestoßen. Über einen Zeitraum von sechs Monaten entstanden das Drehbuch und ganze 3000 handgefertigte Filzelemente, die für den Film mit angenehm nostalgischer Stop-Motion-Technik animiert wurden. Das Ergebnis ist, wie so oft bei Jonze (der hier mit Simon Kahn als Co-Regisseur arbeitete), ebenso skurril wie märchenhaft.

„Mourir Auprès de Toi“ spielt im berühmten Pariser Buchladen „Shakespeare and Company“ und erzählt die Liebesgeschichte zweier Coverwesen, einem Skelett aus dem Einband von „Hamlet“ und Draculas heimlicher Liebe Mina, die den Knochenmann mit ziemlich eindeutigen Gesten in ihr Bett locken will. Am Ende landen beide im Bauch von Moby Dick, wo ein leidenschaftlicher Kuss fast zur Tragödie wird.

Nach seinem Debüt auf der diesjährigen Critic’s Week in Cannes ist der Film jetzt erstmals online bei Nowness.com zu sehen. Dort finden sich zudem zwei Interviews mit Spike Jonze und Olympia Le-Tan.

Mourir Auprès de Toi (To Die By Your Side)

[Abbildungen: Screencaptures | Realitism Films]

follow @screenread on twitter


Hinterlasse eine Antwort