Seth MacFarlane moderiert die Oscars 2013 und erzählt es seinem Vater

02. Oktober 2012

Die Tatsache, dass eine Komödie mit R-Rating wie „Ted“ an den US-Kassen ein immenser Erfolg werden konnte, wird nicht wenige gewundert haben. Für Seth MacFarlane bedeutete die unerwartete Beliebtheit seines Films offenbar zugleich auch den Aufstieg in die Primetime-Tauglichkeit. Immerhin soll er jetzt der quotentechnisch vor sich hin dümpelnden Oscar-Verleihung (nach einer missglückten Doppel-Conference von James Franco und Anne Hathaway, sowie einer anachronistischen Zeitreise mit Billy Crystal) im kommenden Jahr als offizieller Host auf die Sprünge helfen.

Der „Family Guy“-Erfinder nutzte den Anlass, direkt einen Videoclip ins Netz zu stellen, um der interessierten Weltöffentlichkeit und seinem Vater die fantastischen Neuigkeiten mitzuteilen. Doch MacFarlane Senior hat überraschender Weise noch eine viel größere Überraschung in der Hinterhand. Und die gleich dreifach.

Seth MacFarlane

[Abbildung: Screencapture]

follow @screenread on twitter

Hinterlasse eine Antwort