Oscar-Bewerbung für Regiedebüt: Rose McGowan startet eigenes Filmfestival

29. August 2014

Rose McGowan am Set von DAWN

Beim diesjährigen Sundance-Festival zeigte Rose McGowan erstmals ihren Kurzfilm „Dawn“ und erntete durchweg positive Kritiken. Jetzt will die Schauspielerin ihre erste Regiearbeit ins Rennen um die kommenden Oscars schicken. Den Regeln der Academy gemäß muss ihr Film dafür eine kommerzielle öffentliche Aufführung in Los Angeles vorweisen können, und das an drei aufeinanderfolgenden Tagen. Doch anstatt zurückzurudern macht McGowan aus der Not eine Tugend und installiert gleich mal ein einwöchiges Filmfestival.

Kurzerhand mietete sie das Downtown Independent (ein Kino mit eigenem Festival im Juli) und zeigt dort nun vom 19. bis 25. September ausgewählte Filme mit komplexen weiblichen Charakteren im Mittelpunkt, darunter „Silkwood“, „Thelma & Louise“, „Rosemaries Baby“ und – bemerkenswerterweise – „Das Schweigen der Lämmer“. McGowan selbst, Überraschungsgäste und natürlich „Dawn“ werden jede Aufführung begleiten.

Als Schauspielerin machte sie erstmals breitenwirksam Furore, als sie in Wes Cravens „Scream“ einen verfrühten Filmtod sterben musste, um nicht länger von Filmpartnerin Neve Campbell abzulenken. Den meisten ist Rose McGowan jedoch vermutlich als hexende Halbschwester Paige aus der Fantasyserie „Charmed“ bekannt, in der sie von 2001 bis 2006 völlig mühelos Shannen Doherty ersetzte. Als Cyborgstripperin im „Grindhouse“-Segment „Planet Terror“ von Robert Rodriguez gelang ihr ein Jahr danach beinahe die Etablierung einer Kultfigur.

Weniger überzeugend fielen spätere Produktionen wie „Dead Awake“, „Conan“ oder „Rosewood Lane“ aus. Zuletzt war sie wiederholt in den TV-Serien „Once upon a time“ und „Chosen“ zu sehen. Den Regiestuhl will McGowan in Zukunft vermehrt besetzen. Gegenüber THR gab sie bekannt, derzeit an gleich drei Langfilmen zu arbeiten.

Dawn | Ein Film von Rose McGowan

[Abbildungen: Rose McGowan]

follow screenread on twitter | like screenread on facebook

Prometheus - The Art of the Film The Walking Dead

Hinterlasse eine Antwort