Filmemacher Mick Garris öffnet sein Interview-Archiv | Gespräche mit John Carpenter, Wes Craven, Roger Corman, Rob Zombie

23. August 2014

Was Mick Garris auch und gerade abseits vom Regiestuhl für Cineasten leistet, ist allzeit bemerkenswert. Bereits Ende der 70er führte der spätere Rekordhalter bei Stephen-King-Adaptionen (u.a. „The Stand“, “Bag of Bones” und die TV-Version von „The Shining“) für den Kabelsender „The Z Channel“ durch eine Interviewreihe mit Persönlichkeiten des fantastischen Films wie Roger Corman, Jamie Lee Curtis oder Steven Spielberg. Drei Jahrzehnte spätere produzierte er unter dem Titel „Post Mortem“ ein ähnliches Format für das Genre-Portal FearNet. Jetzt ermöglicht Garris online den kostenfreien Zugriff auf sein vollständiges Interview-Archiv.

Dass die Gespräche mit namhaften Kollegen wie John Carpenter, Wes Craven, Frank Darabont, Robert Englund oder Rob Zombie keine reine Insider-Veranstaltung sind, hat damit zu tun, dass sich Garris in jungen Jahren zunächst als Musikjournalist verdingte und dabei Größen wie Janis Joplin, Jimi Hendrix und Frank Zappa interviewen konnte. Der Einblick in den kreativen Prozess des Filmemachens gewann er erst Mitte der 80er, zunächst als Drehbuchautor („Das Wunder in der 8. Straße“, „Die Fliege 2“) und später dann auch als Regisseur.

Demzufolge haben die Interviews aus den späten 70ern auch einen ganz anderen Charakter und lohnen den direkten Vergleich mit der späteren Reihe, zumal sich die Protagonisten zum Teil wiederholen. Unter MickGarrisInterviews.com und seinem YouTube-Kanal veröffentlicht der Mann mit der schönsten Fönfrisur Hollywoods nun wöchentlich jeweils eine seiner klassischen Q&A-Sessions. Zusätzlich lassen sich alle seine Beiträge zu Joe Dantes Online-Filmschule Trailers from Hell anschauen.

Aktuell arbeitet Garris, der zwischendurch auch immer wieder für TV-Produktionen wie „Pretty Little Liars“ oder „Witches of East End“ hinter der Kamera steht, an seinem nächsten Spielfilm „Invasion“. Als ausführender Produzent betreute er zudem gerade erst Angelina Jolies zweite Regiearbeit „Unbroken“. Und als ob das alles nicht schon genug sei, ist für den Spätherbst auch noch sein zweiter Roman „Salome“ angekündigt.

Post Mortem with Mick Garris

[Abbildungen: Nice Guy Productions / Mick Garris]

follow screenread on twitter | like screenread on facebook

Prometheus - The Art of the Film The Walking Dead

Hinterlasse eine Antwort