Katie Featherston schreibt sich ihr eigenes Audition-Tape

18. August 2013

Katie Featherston

Auch sechs Jahre nach ihrem Auftritt in „Paranormal Activity“, jenem No-Budget-Phänomen, das im Horrorgenre eine neue Welle von Found-Footage-Filmen in Gang setzte, kommt Katie Featherston karrieretechnisch immer noch keinen ersichtlichen Schritt weiter. Mehr als weitere Auftritte in den bislang drei Sequels der Reihe und einer Nebenrolle in Oren Pelis kurzlebiger TV-Mysteryserie „The River“ hat ihre Filmographie derzeit nicht aufzuweisen. Und weil sie sich gerne am liebsten in einem Comedy-Format sehen würde, es aber offenbar an Angeboten mangelt, hat sie sich jetzt einfach ihr eigenes Bewerbungsgespräch geschrieben.

Die Überraschung dabei: Katie Featherston hat nicht nur komödiantisches Talent, sondern kann auch pointierte Dialoge schreiben. Selbstironisch macht sie dabei konsequenterweise genau das zum Thema, was ihrem Vorankommen im Weg steht – die leidige Assoziation mit ihrer namesgleichen Figur aus dem Franchise.

Bei den Besuchern des Comedy-Portals „Funny or Die“, wo der Clip derzeit exklusiv gezeigt wird, kam das rasch gut an. Nicht zuletzt ist der Witz des 3-Minüters auch Katies Sketchpartnerin Janie Haddad Tompkins zu verdanken, die vor kurzem noch in der Independent-Produktion „Mordlust (Some Guy who kills People)“ zu sehen war.

[Abbildung: Screencapture]

follow screenread on twitter | like screenread on facebook

The Walking Dead

Hinterlasse eine Antwort