Ingmar Bergman: Ausstellung in der Deutschen Kinemathek und Retrospektive auf der Berlinale

28. Januar 2011

Ausstellung Ingmar Bergman

Wer einen unbedarften Blick auf Wes Cravens wenig zurückhaltenden Rape-and-Revenge-Klassiker „Last House on the Left“ wirft, mag eine Menge Einflüsse erkennen, doch an Ingmar Bergman wird er als allerletztes denken. Und doch ist dieses denkbar billig produzierte Frühwerk nichts weniger als ein Remake der „Jungfrauenquelle“, Bergmans finsterer Verfilmung einer schwedischen Volkslegende. Doch auch sonst wäre es ein Fehler zu glauben, die Wirkungskraft des schwedischen Meisterregisseurs beschränke sich auf europäisches Arthousekino und Woody Allen. „Von Lüge und Wahrheit“ handelt deshalb vielleicht auch die gleichnamige Sonderausstellung der Deutschen Kinemathek Berlin, die bis zum 29. Mai im Filmhaus am Potsdamer Platz zu sehen ist.

Zu den Exponaten gehören Dokumente aus dem Nachlass, die hier erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert werden, darunter Dreh-, Tage- und Arbeitsbücher, Fotos, Skizzen und persönlicher Schriftverkehr. Chronologisch in sieben Ausstellungskapitel unterteilt, gibt es zudem Requisiten, Originalkostüme, Setmodelle, Entwürfe und mediale Installationen zu sehen, die Bergmans Schaffen als Film-, TV- und Theaterregisseur dokumentieren. Die Retrospektive der diesjährigen Berlinale bietet darüber hinaus die Gelegenheit, den gesamten Werkkorpus an Kinofilmen, sowie eine Auswahl seiner Arbeiten als Drehbuchautor wiederzuentdecken. Begleitend werden Bergman-Dokumentationen des Filmemachers Stig Björkman zu sehen sein. Eine Veranstaltungsreihe mit Vorträgen und Diskussionen ist ebenfalls angekündigt.

Ausstellung Ingmar Bergman

Bertil Guve, Pernilla Allwin, Ingmar Bergman am Set von FANNY OCH ALEXANDER. Foto: Arne Carlsson, © 1982 AB Svensk Filmindustri, Svenska Filminstitutet.

Ausstellung Ingmar Bergman

Bibi Andersson, Ingmar Bergman, Sven Nykvist am Set von PERSONA. Foto: Bo A Vibenius, © 1966 AB Svensk Filmindustri.

Ausstellung Ingmar Bergman

Ingmar Bergman, Sven Nykvist und das Filmteam am Set von SASOM I EN SPEGEL. © The Academy of Motion Picture Arts and Sciences, Margaret Herrick Library.

Ausstellung Ingmar Bergman

Ingmar Bergman und Ingrid Bergman am Set von HERBSTSONATE. Foto: Arne Carlsson, © 1978 AB Svensk Filmindustri.

Ausstellung Ingmar Bergman

Ingmar Bergman und Bertil Guve am Set von FANNY OCH ALEXANDER. Foto: Arne Carlsson, © 1982 AB Svensk Filmindustri, Svenska Filminstitutet.

Ausstellung Ingmar Bergman

Originalkostüme Großmutter Helena, Alexander und Emelie aus FANNY OCH ALEXANDER. Kostümentwurf: Marik Vos, Leihgeber: Svenska Filminstitutet, Foto: Marian Stefanowski / Deutsche Kinemathek.

Ausstellung Ingmar Bergman

Originalkostüm Mia aus DET SJUNDE INSEGLET. Kostümentwurf: Manne Lindholm, Leihgeber: Svenska Filminstitutet, Foto: Marian Stefanowski / Deutsche Kinemathek.

Ausstellung Ingmar Bergman

Ausstellung Bereich Resümee, Modell für GESPENSTER, Foto: Marian Stefanowski.

Ausstellung Ingmar Bergman

Ausstellung Bereich Resümee, Foto: Marian Stefanowski.

follow @screenread on twitter

 The Ingmar Bergman Archives

Hinterlasse eine Antwort