Howard Shore: DER HERR DER RINGE – Münchner Symphoniker spielen gesamte Trilogie live

20. November 2010

Der Herr der Ringe

Gerade erst ist Howard Shore offiziell wieder als Komponist für Peter Jacksons Verfilmung von „The Hobbit“ bestätigt worden, da bekommen bekennende Tolkinianer einen weiteren Grund, vor Begeisterung einen Elfentanz aufzuführen: Zum zweiten Mal wird im April 2011 die gesamte Partitur der „Herr der Ringe“-Filmtrilogie live aufgeführt, und das überraschenderweise in Deutschland. An insgesamt sechs Tagen spielen die Münchner Symphoniker zu Großbildprojektionen der drei Filme Shores vielfach preisgekrönte Musik. Rückwirkend kann einem da einfallen, dass der Komponist beim vergangenen Filmfest München anwesend war und als erster Preisträger den BR-Filmmusikpreis verliehen bekam. Wer hier an Zufälle glaubt, hält vermutlich auch Mittelerde für real.

Gezeigt werden alle drei Filme in voller Länge mit Originaltonspur, während insgesamt 250 Mitglieder der Münchner Symphoniker mit Chor und Solisten die Musik live einspielen. Ein Mammutprojekt, denn immerhin dauert jeder Film fassungsabhängig bis zu vier Stunden. Welche Versionen aufgeführt werden, hat der Veranstalter bisher allerdings noch nicht bekannt gegeben. Karten kosten pro Abend zwischen 36 und 69 Euro.

Der Herr der Ringe: Die Gefährten
Sonntag, 17. April 2011, 18 Uhr
Dienstag, 19. April 2011, 19.30 Uhr

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme
Mittwoch, 20. April 2011, 19.30 Uhr
Donnerstag, 21. April 2011, 19.30 Uhr

Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Sonntag, 24. April 2011, 16 Uhr
Montag, 25. April 2011, 16 Uhr

The Lord of the Rings | Gollum | facebook.com/lordoftheringstrilogy

[Abbildungen: Warner Bros. Entertainment]

follow screenread on twitter | like screenread on facebook

Hinterlasse eine Antwort