HELLRAISER: Clive Barker und Mike Le Han haben eigene Reboot-Pläne

25. Oktober 2013

Hellraiser Origins

Die Wiederbelebung des „Hellraiser“-Franchise mit seinen ikonischen Kreaturen ist längst zur Posse verkommen. Jahre des Scheiterns in der Vorproduktionsphase, Dutzende von Autoren und das sträfliche Übergehen von Mastermind Clive Barker bestimmten einen geradezu laienhafte Umgang mit der langlebigen Horrorserie. 2011 schien Dimension Films dem Projekt endgültig den Todesstoß versetzt zu haben. Um die Verfilmungsrechte nicht zu verlieren, ließ man im Hause Weinstein nach ganzen sechs Jahren Pause eilig einen unsäglichen neunten Teil produzieren („Hellraiser: Revelations“) und verzichtete dabei sogar auf die einzige Konstante der Reihe: Hauptdarsteller Doug Bradley. Jetzt scheint sich das Blatt überraschend zu wenden.

Ausgerechnet im Halloween-Monat gibt es gleich zweimal gute Nachrichten, die hoffnungsvoll in die Zukunft der Zenobiten blicken lassen. Auf seiner offiziellen Facebook-Seite gibt Clive Barker heute bekannt, offiziell mit dem Drehbuch für ein Remake des Originalfilms von 1987 beauftragt worden zu sein. Vorangegangen sei ein fruchtbares Treffen mit Rechteinhaber Bob Weinstein und die Übereinkunft, dass die Teilnahme von Doug Bradley unverzichtbar sei. Für Fans geradezu sensationelle Neuigkeiten, doch bleibt abzuwarten, wie sich die Dinge entwickeln. Noch sind keine Verträge unterzeichnet und Barker wäre nicht der erste, dessen Reboot-Skript in der Produktionshölle endet.

Parallel veröffentlicht der britische Filmemacher Mike Le Han am 31. Oktober einen lang angekündigten Pitch-Trailer für ein eigenes Reboot des Franchise. Unter dem Titel „Hellraiser: Origins“ hatte er im vergangenen Jahr zusammen mit Concept Artist Paul Gerrard („Zorn der Titanen“) einen aufwendigen Dreh in London absolviert, dessen beeindruckendes Ergebnis jetzt pünktlich zu Halloween weltweit online geht. Zu sehen sind düstere Bilder, die offenbar direkt aus der Hölle stammen. Das Konzept von Le Han und Gerrard verlagert die Geschichte direkt in die Welt der Zenobiten – eine Idee, die bereits einem früheren Drehbuch von Todd Farmer zugrunde lag.

Was aus beiden Projekten werden wird, bleibt abzuwarten. Im Grundsatz stehen sie interessanter Weise nicht in direkter inhaltlicher Konkurrenz zueinander, sondern könnten beiderseits Bestandteil eines Franchise-Reboots werden. Gerüchte um eine TV-Serie, die zeitweise ein Ausweg aus dem Dimension-Dilemma sein sollte, sind aktuell verstummt. Eine fortlaufende Comicreihe mit dem Untertitel „The Road Below“ erscheint derzeit bei Boom! Studios. Zudem hat Barker kürzlich einen Roman über das Ende von Ober-Zenobit Pinhead geschrieben. Ein Veröffentlichungstermin liegt bislang allerdings noch nicht vor.

Hellraiser Origins

[Abbildungen: Paul Gerrard]

follow screenread on twitter | like screenread on facebook

The Walking Dead

Hinterlasse eine Antwort