Critters kehren als TV-Serie zurück

22. Oktober 2014

Critters

Die Welle der aktuell recht fruchtbaren Praxis, den Franchise-Erfolg hinreichend ausgeschlachteter Kinoproduktionen in Form von TV-Serien zu reproduzieren, ist weit davon entfernt abzuebben. Mit Beispielen wie „Hannibal“, „Bates Motel“ oder demnächst „Scream“ erweist sich dabei vor allem das Horrorgenre als besonders sichere Bank. In Kürze wird nun mit „Critters“ eine weitere beliebte Filmreihe aus den späten 80ern / frühen 90ern für den heimischen Flatscreen wiederbelebt, welche die meisten vermutlich (Achtung Wortspiel) schon gar nicht mehr auf dem Schirm hatten.

Auf immerhin vier Teile brachten es die pelzig-bissigen Invasoren aus dem All, die Leonardo DiCaprio seinen ersten Kinoauftritt und Mick Garris seine erste Langfilm-Regie verschafften. Beharrlich als Rip-off von „Gremlins“ verstanden, betont Mit-Erfinder Stephen Herek beharrlich, dass die erste Drehbuchversion bereits vor Joe Dantes Film fertiggestellt und ganz im Gegenteil mehrfach umgeschrieben worden sei, um einige offensichtliche Ähnlichkeiten zu vermeiden. Dem durchaus vorhandenen Kultstatus der lustig-blutigen Reihe tat keine der beiden Sichtweisen einen Abbruch.

Die TV-Variante gehört zu den ersten Titeln von Blue Ribbon Content, einem neuen digitalen Produktionsarm von Warner, der sich auf kürzere Serienformate und Inhalte aus dem Umfeld Virtual Reality für passende Endgeräte konzentrieren soll.

Critters 2

[Abbildung: New Line Cinema | Screencapture]

follow screenread on twitter | like screenread on facebook

Kommentare sind geschlossen.