Clive Barker produziert Langfilmdebüt von Jovanka Vuckovic mit Lena Headey in der Hauptrolle | Jacqueline Ess

08. Mai 2014

Jovanka Vuckovic

Während immer noch niemand so genau weiß, wie es um die Zukunft des „Hellraiser“-Franchise bestellt ist, setzt Clive Barker seine Bemühungen um weitere hochwertige Adaptionen eigener Vorlagen aus seinen „Books of Blood“ fort. Eine der sexuell aggressivsten Kopfgeburten des Autors, „Jacqueline Ess – her Will and Testament (dt. ihr Wille, ihr Vermächtnis)“, soll jetzt den Weg auf die große Leinwand finden. Mit einem überschaubaren Budget von 3 Millionen Dollar ist der Drehbeginn für Herbst angesetzt. Die Produktion wäre zugleich auch das Spielfilmdebüt der ehemaligen „Rue Morgue“-Herausgeberin Jovanka Vuckovic.

Die Filmjournalistin und Autorin hatte 2012 mit „The Captured Bird“ und der Unterstützung von Executive Producer Guillermo Del Toro ihren ersten Kurzfilm vorgelegt. Finanziert per Kickstarter und uraufgeführt in Cannes erzielte das düstere Märchen um ein von Schattenwesen heimgesuchtes Kind in Genrekreisen rasch beachtliche Aufmerksamkeit und brachte Vuckovic für zukünftige Projekte auf den Radar. Zusammen mit den Soska-Zwillingen („American Mary“) und Jennifer Lynch arbeitet sie derzeit an „XX“, der ersten Horror-Anthologie, bei der ausschließlich Frauen Regie führen.

Für die Titelrolle der Jacqueline Ess, einer Frau, die in Barkers Vorlage die Fähigkeit besitzt, Menschen alleine durch ihren bloßen Willen körperlich zu deformieren, ist Lena Headey vorgesehen. Die Engländerin wurde einem breiteren Publikum vor allem durch ihre eindringliche Darstellung der Sarah Connor im TV-Ableger des „Terminator“-Franchise bekannt und gehört aktuell zum Ensemble der Erfolgsserie „Game of Thrones“.

[Abbildung: Jovanka Vuckovic]

follow screenread on twitter | like screenread on facebook

The Walking Dead

Hinterlasse eine Antwort