Archiv für die Kategorie ‘Dokumentationen’

The Day the Clown cried | Eric Friedler entlockt Jerry Lewis ein Interview und zeigt Rohmaterial des Originalfilms

Dienstag, 09. Februar 2016

Der Clown | The Day the Clown cried | Jerry Lewis

Filmhistorisch hat das, was die ARD da am 3. Februar im späten Abendprogramm versteckt hat, durchaus Sensationscharakter. Vor der Kamera von Dokumentarfilmer Eric Friedler („Das Schweigen der Quandts“) äußert sich der mittlerweile 89-jährige Jerry Lewis erstmals ausführlich zum größten Tiefpunkt seiner Karriere, jenem Sonderfall cineastischen Schaffens, den trotz (weitestgehender) Fertigstellung bis heute praktisch niemand je zu sehen bekommen hat. „The Day the Clown cried“ gehört zu den großen Mythen des Nachkriegskinos und Friedlers knapp 2-stündige Spurensuche bemüht sich nach Kräften darum, neben der Aufarbeitung zahlreicher längst bekannter Hintergründe auch einen groben Eindruck des unveröffentlichten Werks zu ermöglichen.

(weiterlesen…)

The Nightmare (2015) | Filmkritik: Nächtliche Besucher

Freitag, 30. Oktober 2015

The Nightmare

Wer nachts schon einmal aufgewacht ist, ohne sich bewegen zu können, und dabei Verstörendes gehört und gesehen zu haben glaubt, der gehört aller Wahrscheinlichkeit nach zu den geschätzten 6% der Weltbevölkerung, die unter dem weitestgehend unerforschten Phänomen der Schlafparalyse leiden. Den Schweden Filip Tegstedt hat das Thema 2011 zu seinem vielgepriesenen Horrorfilm „Marianne“ angeregt, Rodney Ascher („Room 237“) jetzt zu einer Dokumentation mit illustrierenden Spielsequenzen. Acht Betroffene berichten von ihren Erfahrungen und lassen dabei beunruhigende Parallelen erkennen.

(weiterlesen…)