American Guinea Pig: US-Reboot der berüchtigten Filmreihe aus Japan

17. September 2014

American Guinea Pig

Nichts Gutes verheißt der erste Trailer zu einer (inoffiziellen?) US-Version jener berüchtigten japanischen Filmserie, die mit einiger Berechtigung als Vorläufer der modernen Welle von Tortureporn gilt. Dass der etwa zweiminütige Clip aufgrund seiner extremen Darstellung grafischer Gewalt überhaupt noch online zu finden ist, darf einen durchaus erstaunen und sagt einiges über die Kontrollinstanzen bei YouTube aus, die offenbar nur greifen, wenn es um Musikrechte geht.

Die von 1985 bis 1992 entstandene Reihe aus insgesamt sechs bzw. sieben Filmen war von Produzent Hideshi Hino ursprünglich als Adaption einiger seiner Mangas gedacht (bekannt sind vor allem die „Hino Horrors“-Serie und die „Hell Baby“). Nur zwei Beiträge der Reihe jedoch wurden dieser Idee schließlich gerecht. Alle anderen Teile zeichneten sich vor allem durch harte Folterszenen aus, die – im Fall der ersten beiden Filme – sogar dazu führten, dass die Macher die Fiktionalität der Aufnahmen vor Gericht nachweisen mussten (Ähnliches hatte Ruggero Deodato mit „Cannibal Holocaust“ bereits fünf Jahre früher erlebt).

Bis heute gelten die „Guinea Pig“-Filme als ultimativer Fake-Snuff. Kein Geringerer als Charlie Sheen machte sich anfang der 90er arg lächerlich (bekanntlich nicht zum letzten Mal), als er sich nach Kenntnisnahme einer Kopie von „Flowers of Flesh and Blood“, dem zweiten Beitrag der Serie, allen Ernstes ans FBI wandte, weil er den Film für echt hielt. Hinsichtlich des Werbeeffektes ein Glücksfall.

Die erste vollständige Box mit allen Teilen und einer Menge Extras veröffentlichte 2005 der US-Verleih Unearthed Films. Dort findet sich jetzt ebenso die treibende Kraft hinter der transatlantischen Variante. Mit dem Untertitel „Bouquet of Guts and Gore“ ist auch der Inhalt des Trailers treffend beschrieben, denn außer einer beliebigen Abfolge blutiger OP-Eingriffe durch zwei maskierte Hobby-Chirurgen in (gewollt) zweifelhafter Bildqualität gibt es nichts zu sehen.

[Abbildung: Screencapture/Unearthed Films]

follow screenread on twitter | like screenread on facebook

The Aggression Scale | DVD / Blu-ray

Hinterlasse eine Antwort