AMERICAN BURGER – eine Delikatesse aus Schweden

13. April 2014

American Burger

Die Kannibalenwelle rollt und könnte im Horrorgenre nach und nach den Zombies den Rang ablaufen. Erfolgreich bereitet Mads Mikkelsen als „Hannibal“ bereits in der zweiten Staffel ein delikates Gericht aus menschlichen Überresten nach dem anderen, gerade erst lieferte Jim Mickle mit „We are what we are“ ein ansehnliches Remake des mexikanischen Originals von Jorge Michel Grau ab, und im Herbst erweist Eli Roth mit „The Green Inferno“ den italienischen Drastik-Klassikern um hungrige Amazonasstämme eine verspätete Ehre. Eine vielversprechende Produktion aus Schweden könnte dem Kanon jetzt einen weiteren interessanten Beitrag hinzufügen.

Glaubt man dem Trailer, können die beiden Filmemacher Johan Bromander und Bonita Drake unter dem programmatischen Titel „American Burger“ demnächst mit einem respektlosen Langfilmdebüt aufwarten, der dem Kannibalenkino sein „Shaun of the Dead“ zur Seite stellt. Ganz offensichtlich als Parodie angelegt, setzt die Story auf das beliebte Backwoodhorror-Prinzip und schickt eine Truppe klischee- und hormonbeladener US-Teenager auf einen Europatrip.

Seit „Hostel“ weiß der erfahrene Zuschauer, dass dort nichts Gutes auf den Nachwuchs aus den Staaten wartet, und so kann man bereits ahnen, was den Nerds, Cheerleadern und Sportskanonen blüht, wenn sie irgendwo abseits der offiziellen Reiseroute auf eine Burgerbraterei stoßen, die „100% American Meat“ offeriert.

American Burger

„Wir hoffen, für Burger dasselbe bewirken zu können, was Jaws für Haifische getan hat“, lassen die Filmemacher wissen und so schließt sich eine Werbekooperation mit McDonald’s vermutlich aus. Überhaupt will man für die gänzlich unabhängig (teils via Crowdfunding) produzierte Schlachtplatte ganz eigen Vertriebswege einschlagen. Wissend, dass mit einer theatralen Auswertung nicht zu rechnen ist, setzt man ganz auf Online-Verwertung in Form von Download und weltweit zeitgleichen Streamings mit Untertiteln in möglichst vielen Sprachvarianten.

Weitere Details zu der sympathisch-blutigen Produktion finden sich unter www.americanburger.se, auf Twitter unter @AmBurgerMovie, sowie auf Facebook unter AmericanBurgermovie.

American Burger

American Burger

[Abbildungen: Little Big Productions]

follow screenread on twitter | like screenread on facebook

The Walking Dead

Hinterlasse eine Antwort