Archiv für Oktober 2016

Submerged – Gefangen in der Tiefe | Filmkritik: Limo auf Eis

Dienstag, 11. Oktober 2016

Submerged - Gefangen in der Tiefe

Eine unwillommene Ausgangslage für Klaustrophobiker: Luxuslimousine mit Spezialpanzerung stürzt in einen Fluss, geht unter und treibt aufs offene Meer zu. Entkommen nicht möglich. Während vorne der eingeklemmte Fahrer als einziger die Ruhe bewahrt, drehen die Passagiere hinten schon bald durch. Für den Zuschauer ergeben sich zwei entscheidende Fragen: Wird die disparate Gruppe rechtzeitig gerettet? Und wie konnte es zu dieser unglückseligen Konstellation kommen? Eine komatöse Beifahrerin macht die Angelegenheit zusätzlich rätselhaft.

(weiterlesen…)

Neuer Name, gleiches Konzept: Film Festival Cologne eröffnet mit Bertrand Bonellos Nocturama

Samstag, 08. Oktober 2016

Film Festival Cologne 2016

Im 26. Jahr wechselt die Cologne Conference ihren Namen und heißt ab sofort Film Festival Cologne. Dass damit deutlich zuviel versprochen ist (ein entscheidender Anteil des Programms liegt auch weiterhin bei TV-Produktionen), muss man wohl mit rheinischem Goodwill lässig ignorieren. An der Errichtung eines eigenen Filmfestivals beißt sich Köln jedenfalls seit dem ersten gescheiterten Versuch von 1991 beständig die Zähne aus. Warum also nicht einer bereits gut etablierten Veranstaltung einen Stempel aufdrücken, den man anderweitig nicht auf die Reihe bekommt?

(weiterlesen…)

Blair Witch | Filmkritik: Im Wald nichts Neues

Samstag, 08. Oktober 2016

Blair Witch

Es gibt gute Gründe, warum man sich über Sequels von Filmen, die rund zwei Jahrzehnte oder mehr zurückliegen und zudem eine ganze Armada von Nachahmern auf den Plan gerufen haben, besser keine ernsthaften Gedanken machen sollte. Da ist schon eine geballte künstlerische Vision vonnöten (wie im Ausnahmefall von „Mad Max: Fury Road“), um am Ende mit mehr als einem bemüht-müden Wiederaufguss dazustehen, der seiner Zeit gewaltig hinterher hinkt und mit dem Fluch der eigenen Verzichtbarkeit zu kämpfen hat. Im Fall von „Blair Witch“ (der bessere Titel wäre wohl „Project: Blair Witch Sequel“ gewesen) ist eine solche Vision jedenfalls ausgeblieben.

(weiterlesen…)

Ein Blick ins Disney-Filmarchiv | Umfangreicher Band aus dem Taschen-Verlag

Freitag, 07. Oktober 2016

The Walt Disney Film Archives

Da spricht der Taschen-Verlag doch ganz nebenbei mal vom „erste(n) Band der umfangreichsten Reihe von Bildbänden, die es bislang zu Disneys Animationsfilmen gab.“ Wie viele da geplant sind? Man kann nur raten. Mit sagenhaften 1500 Abbildungen auf gewaltigen 630 Seiten im Großformat von 41,1 x 30 cm lässt sich zwar tief ins Imperium der Maus eintauchen, doch angesichts der füllhorngleichen Materialmenge, die in den Archiven des Konzerns schlummern, ist da gerade mal die Oberfläche angekratzt.

(weiterlesen…)

31 | Filmkritik: Nazizwerge, Killerclowns, ein Deutscher im Tutu

Samstag, 01. Oktober 2016

31 | Rob Zombie

Die gute Nachricht zuerst: Rob Zombies aktuelle Schlachtplatte kann mit einem wirklich schicken Retro-Plakat im klassischen Exploitation-Look aufwarten. Die schlechte Nachricht: Mehr Positives gibt es über dieses unsäglich dumme, lieblose und amateurhaft zusammengezimmerte Machwerk kaum zu sagen. Man kann die früheren Arbeiten des hauptberuflichen Musikers mögen oder nicht, ihre individuelle, eigenwillige und non-konforme Herangehensweise jedoch, mit der sie sich deutlich von der Mehrheit vergleichbarer Genre-Produktionen abheben, lässt sich schwerlich ignorieren. Insbesondere vor diesem Hintergrund ist „31“ nicht mehr und nicht weniger als eine künstlerische Bankrotterklärung.

(weiterlesen…)