Archiv für Oktober 2011

MAKING FRIENDS: Happy Halloween von Michael Dougherty

Montag, 31. Oktober 2011

Seit John Carpenters Slasher-Klassiker hat kein Film dem Kürbisfest so nachdrücklich seinen Stempel aufgedrückt wie „Trick ’r Treat“ von Michael Dougherty. Beruhend auf dem Kurzfilm „Season’s Greetings“ und zusammengesetzt aus mehreren ineinander verwobenen Episoden, erfreut sich die einfallsreiche, mal unheimliche, mal ausgesprochen lustige Liebeserklärung an Halloween und seine Bräuche seit der Premiere 2007 ungebrochener Beliebtheit. Auf dem amerikanischen Spartenkanal Fearnet gibt es den Film dieses Jahr praktisch den gesamten 31. Oktober über im Loop zu sehen. Dougherty hat extra zu diesem Zweck einen kleinen Beitrag geliefert, der in Form einer augenzwinkernden Frankenstein-Variante mit einem Cameo von Kürbismonster Sam auch als Kurzfilm viel Spaß macht.

(weiterlesen…)

The Walking Dead (Staffel 1) | Review

Montag, 31. Oktober 2011

The Walking Dead: 1. Staffel

Man mag eine Menge sozialpsychologischer Erklärungen dafür finden, warum unter allen klassischen Horrorgestalten ausgerechnet die dümmsten eine derart langanhaltende Beliebtheit wiedererlangt haben, doch aus narrativer Sicht machen sie einfach die wenigste Arbeit. Denn während die Vampire mittlerweile als gesellschaftliche Außenseiter mit Tendenzen zur Bildung von Parallelgesellschaften auftreten („True Blood“) oder als Platzhalter für Konfliktcluster von Heranwachsenden zwischen konservativer Bürgerlichkeit und sexuellem Erwachen dienen („Twilight“), sind die Untoten weiterhin das, was sie schon immer waren: aggressive Hohlkörper, denen jegliches Sättigungsgefühl abhanden gekommen ist.

(weiterlesen…)

John Carpenter steigt mit ASYLUM ins Comic-Business ein

Samstag, 29. Oktober 2011

Asylum

An Halloween gibt es für echte Puristen eigentlich nur einen Horrorklassiker, der als gänzlich unverzichtbar gilt, und das ist und bleibt John Carpenters gleichnamiger Slasher von 1978. Wie zeitlos und unverändert effektiv sein Film heute immer noch ist, belegt gerade der Vergleich zu Rob Zombies durchaus gelungenem, aber wenig erschreckenden 2007er Remake und dessen eigenwilligem Sequel. Dass der Meister selbst aber jemals wieder zur alten Form zurückfinden wird, muss man gerade angesichts seines bislang letzten Films „The Ward“ wohl eher bezweifeln. Zusammen mit seiner Frau Sandy King und Schauspieler Thomas Ian Griffith entwickelte er jetzt eine Horrorcomic-Reihe, die viele Fans auf eine Wende hoffen lässt.

(weiterlesen…)

Joe Lynch produziert drei Kurzfilm-Adaptionen von Game-Klassikern | THE HUNT, KART DRIVER, THE BIRDS OF ANGER

Freitag, 28. Oktober 2011

G4TV Films

Filmadaptionen erfolgreicher Videospiele haben nicht den besten Ruf, und das ist nicht allein die Schuld von Uwe Boll. Wenige Ausnahmen wie „Silent Hill“ oder die gelungeneren Teile der „Resident Evil“-Reihe bestätigen eher die Regel, dass auf dem Weg von der Konsole zur Leinwand immer noch eine Menge verloren geht. Dabei ist es im Wesentlichen eine Frage von Sorgfalt, Originalität und der richtigen Perspektive, mit der man sich dem anderen Medium annähert. Eindrucksvoll belegen das gerade drei Kurzfilme, die der amerikanische Spartenkanal G4TV im Rahmen seines Epictober Festivals für sein Online-Portal in Auftrag gegeben hat. „The Hunt“, „Kart Game“ und „The Birds of Anger“ gehören bereits jetzt zum Besten, was an Game-Adaptionen derzeit auf dem Markt ist.

(weiterlesen…)

Darren Aronofsky: Erster Band der Graphic Novel NOÉ in Belgien erschienen

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Noé

Bereits im Februar hatte das Brüsseler Verlagshaus Le Lombard damit begonnen, die Werbetrommel für ein ungewöhnliches Projekt zu rühren: Ein Comic über den biblischen Arche-Erbauer Noah, basierend auf einem bislang unverfilmten Drehbuch des allzeit ambitionierten Filmemachers Darren Aronofsky. Es sollte jedoch weitere acht Monate dauern, bis die als Tetralogie angelegte Graphic Novel auch wirklich das Licht der Öffentlichkeit erblickte. Am 7. Oktober erschien jetzt der erste Band auf französischer Sprache unter dem Titel „Noé“.

(weiterlesen…)

Elektroschock: Eli Roth moderiert das Milgram-Experiment

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Eli Roth

Welches immense Ansehen Eli Roth unter Genre-Fans genießt, ist angesichts seines Outputs als Filmemacher ziemlich erstaunlich. Seine letzte Arbeit auf dem Regiestuhl absolvierte er, lässt man seinen Beitrag zu Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ einmal außen vor, 2007 mit dem nur mäßig erfolgreichen Sequel zu „Hostel“, jenem Film, der nicht nur seinen Ruf begründete, sondern auch den von Kritiker David Edelstein erfundenen Begriff „Torture Porn“ erstmals aufs Tablett brachte. Seitdem tritt Roth vor allem als Produzent („Der letzte Exorzismus“), Gelegenheitsschauspieler („Piranha 3D“), Drehbuchautor („The Man with the Iron Fists“) oder Kommentator für Joe Dantes Online-Filmschule „Trailers from Hell“ in Erscheinung. Auf dem Discovery Channel versucht er sich jetzt erstmals als Moderator.

(weiterlesen…)

REMAINS: TV-Adaption der Zombie-Comics von Steve Niles

Montag, 24. Oktober 2011

Remains

Die Zombie-Welle scheint einfach kein Ende zu nehmen. Mit dem beachtlichen Start der zweiten Staffel von „The Walking Dead“, der anstehenden Kinopremiere von Marc Forsters „World War Z“ mit Brad Pitt, sowie George A. Romeros geplanter Verfilmung der „Zombie Autopsies“ von Steven Schlozman sind nur drei Beispiele für die anhaltende Relevanz der Untoten genannt. Zahlreiche weitere kleinere und größere Produktionen sind vor allem in den USA derzeit in Arbeit. Bereits abgedreht ist „Remains“, eine Adaption der gleichnamigen fünfbändigen Comicbuch-Reihe von Steve Niles, die im Dezember auf Chiller TV, einem Kabelkanal von NBCUniversal, ausgestrahlt wird.

(weiterlesen…)

Ed Wood: Pulp und Porno | Ausstellung zeigt Sammlung von Paperbacks

Sonntag, 23. Oktober 2011

Ed Wood

Würde er heute Filme machen, wäre Edward Davis Wood jr. vielleicht nur einer von vielen, die ihr eingeschränktes Talent einfach ignorieren und mithilfe von Digitalkamera, Youtube und Facebook zu ebenso überschaubarem wie zweifelhaftem Ruhm kommen. In jedem Fall ist der Vorreiter des Micro-Budget-Filmmakings seiner Zeit weit voraus gewesen, denn die Rahmenbedingungen für seine Art des Arbeitens waren in den 50er und 60er Jahren, als Wood seine berüchtigten Klassiker schuf, noch ein gutes halbes Jahrhundert von ihrer technischen und distributorischen Umsetzung entfernt. Umso mehr wurde das Verfassen von Pulpliteratur irgendwann zunehmend seine einzige Einkommensquelle. Wie viele Romane und Kurzgeschichten er tatsächlich verfasst hat, ist heute nicht mehr nachvollziehbar.

(weiterlesen…)

THE TELL-TALE HEART: Rose McGowan und Peter Bogdanovich in Film nach Edgar Allan Poe

Samstag, 22. Oktober 2011

Rose McGowan

Stoker, Shakespeare, Shelley, Doyle und Poe gehören nicht umsonst zu den meistverfilmten Autoren der Literaturgeschichte, denn für die Adaption ihrer Werke fallen schließlich keine Lizenzgebühren mehr an. Eine von Edgar Allan Poes bekanntesten Arbeiten ist zugleich auch seine meistverfilmte, und dabei umfasst „The Tell-Tale Heart (dt. Das verräterische Herz)“ gerade einmal nur rund 700 Worte. Ein Großteil der über vierzig Filmfassungen beschränkt sich deshalb auch auf eine Spiellänge von durchschnittlichen fünfundzwanzig Minuten, doch auch abendfüllende Beispiele sind dabei. Zur letzteren Kategorie gehört eine aktuelle Version, die seit dem 20. Oktober in New Orleans gedreht wird und mit Rose McGowan, Patrick John Flueger („4400“) und Regieveteran Peter Bogdanovich („Paper Moon“, „The Last Picture Show“) prominent besetzt ist.

(weiterlesen…)

Spike Jonze: Animierter Kurzfilm MOURIR AUPRÈS DE TOI | Zusammenarbeit mit Designerin Olympia Le-Tan

Freitag, 21. Oktober 2011

Mourir Auprès de Toi

Auf den ersten Blick sehen sie wie Bücher aus, doch was modebewusste Stars wie Clémence Poésy oder Natalie Portman mit sich herumtragen, sind tatsächlich Handtaschen, deren Design dem Einband von Erstausgaben literarischer Klassiker nachempfunden wurde. Gefertigt in Handarbeit, mit Baumwoll-Batist überzogen, bestickt und immer auf 16 Exemplare limitiert, erfreuen sich die Clutches der französischen Designerin Olympia Le-Tan großer Beliebtheit – offenbar auch bei Filmemacher Spike Jonze. Mit „Mourir Auprès de Toi (To Die By Your Side)“ legt er jetzt einen Kurzfilm vor, der Le-Tans Buchcover auf spielerische Weise zum Leben erweckt.

(weiterlesen…)

Jack Perez puts the T in TANTRUM | Interview with the director of SOME GUY WHO KILLS PEOPLE (english version)

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Jack Perez

For a while, Jack Perez was mostly known for directing the rather infamous „Mega Shark vs. Giant Octopus“, but since his movie „Some Guy who kills People“ is playing festivals worldwide, things have changed. The subtle slasher comedy did not only convince John Landis to function as executive producer, it also keeps winning audiences and critics alike. Just recently Perez entered the „ABCs of Death“ contest with his short film „T is for Tantrum“, hoping to become a part of the upcoming horror anthology alongside 25 other prestigious genre directors. Being the second collaboration with writer Ryan Levin, „Tantrum“ immediately found its audience and over night became one of the most voted for films of the competition. With us Perez talked about his directorial approach, working with child actors, humor in horror, tight budgets and what he shares with David Cronenberg.

(weiterlesen…)

ZOMBIELAND: Sequel als TV-Serie in Planung

Dienstag, 18. Oktober 2011

Zombieland

Während AMC mit der aktuell zweiten Staffel von „The Walking Dead“ weiterhin beste Quoten einfährt, will man sich bei Fox und Sony offenbar demnächst ebenfalls ein Stück vom Kuchen der Untoten abschneiden. Schon im kommenden Jahr könnte eine TV-Version von Ruben Fleischers 2009er Hit „Zombieland“ über die US-Bildschirme flimmern. Geplant ist momentan ein halbstündiges Comedy-Format unter Beteiligung der Autoren des Originals, Rhett Reese und Paul Wernick. Eine Kinofortsetzung wäre damit allerdings wohl erst einmal erledigt.

(weiterlesen…)

THE HUMAN CENTIPEDE 2: Audio-Kommentar von Tom Six

Montag, 17. Oktober 2011

The Human Centipede 2

Ob er sich damit als zukünftiges Mitglied der Guru-Gilde um Joe Dante und dessen Online-Filmschule „Trailers from Hell“ qualifiziert? Jedenfalls hatte Autor und Regisseur Tom Six hörbares Vergnügen daran, per Telefon einen gutgelaunten Audio-Kommentar zum aktuellen US-Trailer von „The Human Centipede 2 (Full Sequence)“ einzusprechen. Die von IFC, dem amerikanischen Verleih des Films, gerade online gestellte Aufnahme ist offenbar jedoch schon ein paar Tage älter, denn das Verbot der BBFC für den englischen Markt, auf das Six gegen Ende hinweist, wurde mittlerweile unter umfangreichen Schnittvorgaben aufgehoben.

(weiterlesen…)

Gaspar Noé: Remake von Larry Cohens GOD TOLD ME TO?

Sonntag, 16. Oktober 2011

Larry Cohen konnte sich an den Namen des Franzosen nicht mehr erinnern, der Interesse an den Remake-Rechten für „God told me to“ gefragt hatte. Ein paar DVDs von seinen Filmen hätte er ihm aber gegeben, und die hießen „Irreversible“ und „Enter the Void“. Der Franzose war also offenbar eher Argentinier. – Nun ist Gaspar Noé sicher nicht der erste Name, der einem einfällt, wenn man Cohens 1976er Horrorfilm um satanische Morde, Alien-Entführungen und unbefleckte Empfängnis vor Augen hat, doch gerade das macht den Gedanken so reizvoll. Bei genauerem Hinsehen ist die Verbindung zudem gar nicht so weit hergeholt.

(weiterlesen…)

25. American Cinematheque Award für Robert Downey jr. | Live-Stream vom roten Teppich

Freitag, 14. Oktober 2011

Robert Downey jr | Iron Man 2

Seit 1986 zeichnet die American Cinematheque einmal im Jahr Vertreter der Filmindustrie aus, die (so die Statuten) „sich mit außergewöhnlichen Leistungen um die Kunst des Kinos verdient gemacht haben”. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Steven Spielberg, Martin Scorsese, Al Pacino, George Clooney und andere schillernde Persönlichkeiten. Dieses Jahr geht die renommierte Auszeichnung an „Iron Man“-Darsteller Robert Downey jr.

(weiterlesen…)

25th American Cinematheque Award goes to Robert Downey jr | Live Stream of the Red Carpet Arrivals

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Robert Downey jr | Iron Man 2

Since 1986, the American Cinematheque Board of Directors annually honors artists in the movie industry who are „committed to making a significant contribution to the art of the motion picture“. Previous honorees include the likes of Steven Spielberg, Martin Scorsese, Al Pacino, George Clooney and other high-profile names. This year the prestigious award will go to Tony Stark’s alter ego Robert Downey jr.

(weiterlesen…)

THE BUNNY GAME: Totalverbot in England | BBFC verweigert Freigabe

Mittwoch, 12. Oktober 2011

The Bunny Game

Gerade einmal eine Woche, nachdem die BBFC ihre umstrittene Entscheidung zum Vertriebsverbot von „The Human Centipede 2 (Full Sequence)“ weitestgehend revidiert hatte, verweigerte sie jetzt einem weiteren Horror-Schocker die Freigabe für den britischen Markt. Im Gegensatz zum vieldiskutierten Sequel von Tom Six hat man den Machern von „The Bunny Game“ allerdings ausdrücklich die Möglichkeit einer erneuten Einreichung des Films eingeräumt, sofern dieser auf nicht näher beschriebene Weise zuvor bearbeitet werde. Angesichts des Sujets scheint eine Klassifizierung auf dieser Grundlage jedoch eher unwahrscheinlich.

(weiterlesen…)

Victor Salva’s ROSEWOOD LANE meets SOME GUY WHO KILLS PEOPLE at Screamfest 2011

Dienstag, 11. Oktober 2011

Rosewood Lane

The „Sundance of Horror“ rides again and kicks off its 11th incarnation on October 14th through October 23rd. As usual, Screamfest L.A. will showcase some of the best in international horror cinema. Taking place at the Chinese 6 and Highland Center in Hollywood, this year’s event features no less than eleven world premieres. Among them are the highly anticipated thriller „Rosewood Lane“ by Victor Salva, Anthony DiBlasi’s first non-Clive-Barker-related project „Cassadaga“ and the fourth entry into the „Wrong Turn“ series. But festival director Rachel Belofsky also made sure that the rest of the program is highlighted by extraordinary examples of creepy filmmaking with an edge. Thus the festival wouldn’t be complete without „Chillerama“ and „Some Guy who Kills People“, two of the most hilarious horror comedies of 2011. In order to stimulate your appetite, find out a little more about some of the titles mentioned.

(weiterlesen…)

Clive Barkers Zenobiten im Überblick | Infografik zu den Kreaturen der Hellraiser-Reihe

Montag, 10. Oktober 2011

Hellraiser: Zenobiten

Nachdem es eine Weile so aussah, als würden Patrick Lussier und Todd Farmer die „Hellraiser“-Serie auf angemessene Weise zurück auf die Leinwand bringen können, scheint ein Reboot derzeit erneut auf Eis zu liegen. Das beauftragte und fertiggestellte Skript des gut eingespielten „Drive Angry“-Teams landete im Archiv und wird von dort vermutlich auch nie wieder hervorgeholt. Zwischenzeitlich hatte Dimension Films mit „Hellraiser: Revelations“ in aller Eile ein Direct-to-DVD-Sequel abdrehen lassen, um die Rechte am Stoff nicht zu verlieren. Das Ergebnis stieß nicht nur bei den Fans auf uneingeschränkte Ablehnung, sondern bewegte auch Autor Clive Barker, der die Serie immerhin einst ins Leben gerufen hatte, zu einer öffentlichen Distanzierung, in der er dem Film jeglichen Bezug zu seiner Person oder Kreativleistung absprach.

(weiterlesen…)

Neuer viraler Clip für DIE MUPPETS

Sonntag, 09. Oktober 2011

Muppets

Wenn Jim Henson das noch erlebt hätte! Seine bekanntesten Geschöpfe kehren bald wieder auf die große Leinwand zurück und sorgen bereits seit einer Weile mit regelmäßigen viralen Clips für eine Menge Vorerwartung. Im aktuellen Fall verhalten sie sich wie jene Sorte Kinogänger, deretwegen so mancher lieber zuhause bleibt. In Deutschland startet der neue Muppets-Film mit Gastauftritten von Danny Trejo, Ricky Gervais und Katy Perry allerdings erst Anfang 2012.

(weiterlesen…)