Archiv für Januar 2010

Roland Emmerichs 2012 schafft Rekordeinnahmen in China und Russland

Samstag, 02. Januar 2010

2012

Nichts ist so unterhaltsam wie der Weltuntergang. Das gilt jedenfalls derzeit in China. Mit einer absoluten Rekordsumme von 460 Millionen Yuan (etwa 47 Millionen Euro) erweist sich Roland Emmerichs „2012“ laut AP derzeit als erfolgreichster Film, der jemals über eine chinesische Leinwand geflimmert ist. Zuvor hatte mit „Transformers 2“ ebenfalls eine US-Produktion die Liste angeführt. Politisch betrachtet ist das nicht uninteressant, denn China arbeitet mit einer strengen Quotenpolitik.

(weiterlesen…)

AVATAR – AUFBRUCH NACH PANDORA | Filmkritik

Freitag, 01. Januar 2010

Satte 800 Millionen US-Dollar hat James Cameron mit seiner bahnbrechenden 3D-Fantasie den Taschen eines zahlungswilligen Publikums in gerade einmal zwei Wochen Spielzeit entlockt, und das gänzlich mühelos. Wer hierzulande eine allgegenwärtige Plakatierungskampagne befürchtete, konnte rasch aufatmen. „Avatar“ hatte weltweit längst genügend Aufmerksamkeit ausgelöst, um sich ausuferndes Bekleben der Städte sparen zu können. Sein Ruf eilte dem Film voraus, und Teaser-Screenings der ersten 20 Minuten im vergangenen August genügten, um die Erwartungshaltung ausgiebig hochzuschrauben. Das Resultat hält erstaunlicher Weise alle Versprechungen und setzt sogar noch einiges oben drauf.

(weiterlesen…)