Interstellar | Filmkritik

29. Oktober 2014

Interstellar

Man mag von Christopher Nolan halten, was man will, seine Arbeit megaloman, aufgeblasen und prätentiös finden oder als faulen Budenzauber abtun, doch egal, wie man zu ihm steht: Dass er derzeit der einzige in ganz Hollywood ist, dessen Filme jedesmal mit echtem Ereignischarakter verbunden sind (und zwar nicht, weil die Marketingabteilung des betreffenden Studios es den Zuschauer glauben machen will), kann ihm niemand absprechen. In dieser Hinsicht hat er heute die Position eingenommen, die in den 80ern lange Zeit Steven Spielberg innehatte. „Interstellar“ bildet da keine Ausnahme. Ab einem bestimmten Punkt fragt man sich allerdings, ob hier nicht M. Night Shyamalan seine Finger im Spiel gehabt hat.

Weiterlesen »

Halloween 3 in Deutschland erstmals ungekürzt | Ein Blick zurück

26. Oktober 2014

Halloween 3 - Die Nacht der Entscheidung (Season of the Witch)

Ganze 32 Jahre nach seiner Uraufführung und 28 Jahre nach der Veröffentlichung auf dem deutschen Markt ist der dritte Teil des „Halloween“-Franchise hierzulande jetzt erstmals ungekürzt erhältlich. Bis Anfang 2012 hatte er gar auf dem Index gestanden, jetzt hat ihn die FSK nach beantragter Neuprüfung bereits ab 16 freigegeben – ein deutliches Zeichen für die zutiefst zeitgebundene und subjektive Sicht, mit der die Bundesprüfstelle von jeher vorgeht. Wer den Film bislang noch nicht kannte, wird sich beim Begutachten jedoch vermutlich ebenso wundern wie die Mehrzahl des Publikums anno 1982. Denn auf Michael Myers wartet man vergebens.

Weiterlesen »

Die Höhle (In darkness we fall) | Filmkritik

25. Oktober 2014

Die Höhle (In Darkness we fall)

Die ersten Minuten kann man sein Glück kaum fassen: Entfesselt schwebt die Kamera über die grüne und felsige Landschaft von Formentera. Irgendwann erreicht sie ein Zeltlager, das seltsam menschenleer ist. Überhaupt wirkt die ganze Insel verlassen und unbewohnt. Vielversprechend und keine Spur von FoundFootage. Dann jedoch ist der Spaß vorbei, der Film reist ein paar Tage in der Zeit zurück und packt die Handkamera aus. Fortan gilt wackeln, was das Zeug hält, und möglichst bald auf Nachtsicht schalten. Hundertmal schon gesehen und selten weniger belanglos. Wer jedoch frühzeitig aussteigt, verpasst einen überraschend packenden dritten Akt, der einiges wieder wettmacht.

Weiterlesen »

Critters kehren als TV-Serie zurück

22. Oktober 2014

Critters

Die Welle der aktuell recht fruchtbaren Praxis, den Franchise-Erfolg hinreichend ausgeschlachteter Kinoproduktionen in Form von TV-Serien zu reproduzieren, ist weit davon entfernt abzuebben. Mit Beispielen wie „Hannibal“, „Bates Motel“ oder demnächst „Scream“ erweist sich dabei vor allem das Horrorgenre als besonders sichere Bank. In Kürze wird nun mit „Critters“ eine weitere beliebte Filmreihe aus den späten 80ern / frühen 90ern für den heimischen Flatscreen wiederbelebt, welche die meisten vermutlich (Achtung Wortspiel) schon gar nicht mehr auf dem Schirm hatten.

Weiterlesen »

Cabin Fever: Remake nach Originaldrehbuch von Eli Roth

21. Oktober 2014

Cabin Fever

2002 war „Cabin Fever“ ein echter Überraschungserfolg. Clever hatte sein Macher das Prinzip des Abzählreims vom Slasher auf das Subgenre des Body Horrors übertragen, einen fleischfressenden Virus auf eine Gruppe ebenso notgeiler wie austauschbarer College-Absolventen gehetzt und damit einen passablen Hit gelandet. 12 Jahre und zwei mehr oder weniger missratene Sequels später (zuletzt „Patient Zero“) besinnt man sich nun auf die Stärken des Originals zurück und setzt ein Remake in Gang. Soweit keine Überraschung.

Weiterlesen »

Guillermo del Toro zeigt sich begeistert von Newcomer-Kurzfilm | Hazel Hayes gewinnt House of Horrors Competition

20. Oktober 2014

Dementia | Hazel Hayes

Immer mindestens ein halbes Dutzend Projekte in Arbeit. Seine TV-Serie „The Strain“ geht erfolgreich in die Produktion der zweiten Staffel, sein nächster Film „Crimson Peak“ ist gerade fertig geworden, mit „Silent Hills“ wagt er sich an sein erstes Videospiel und für „Pacific Rim“ hat er mindestens noch zwei Fortsetzungen in Planung. Über zu wenig Arbeit kann Guillermo del Toro also nicht klagen. Zwischendurch hat er zusammen mit YouTube Space mal schnell noch einen Kurzfilm-Wettbewerb betreut und für die sieben Gewinnern einen Workshop abgehalten.

Weiterlesen »

Proxy | Filmkritik

19. Oktober 2014

Proxy

Von Zeit zu Zeit tauchen sie einfach so auf, völlig unscheinbar und ohne großes Aufsehen: Filme, die selbst den abgebrühtesten Cineasten noch überraschen und ratlos zurücklassen. „Proxy“, die mittlerweile bereits vierte abendfüllende Regiearbeit des hierzulande noch weitestgehend unbekannten Festivallieblings Zack Parker, ist so ein Fall. Vorab weiß man bestenfalls nichts bis gar nichts über diesen seltsamen Genre-Zwitter, der auf seine Weise die genaue Schnittmenge zwischen Haneke und Hitchcock auslotet.

Weiterlesen »

Nurse 3D | Filmkritik

18. Oktober 2014

Nurse 3D

Kreativmeeting bei Lionsgate, irgendwann im Frühjahr 2011. Produktionschef Mike Paseornek rauft sich die Haare. „Hat denn keiner von Euch eine sinnvolle Idee für ein bisschen schnell abgekurbelten Hochglanz-Trash, den wir alleine über sein Poster verkaufen können?“ Betretenes Schweigen, denn eine Menge Vorschläge sind bereits abgebügelt worden. Dann meldet sich Marketing-Guru Tim Palen zu Wort: „Ähm, ich verweise ja ungern auf meine eigenen Arbeiten, aber die Herren kennen vielleicht meine Fotoserie von blutverschmierten Krankenschwestern mit psychotischem Blick? Daraus könnte ich ein Plakat basteln und irgendjemand aus der dritten Reihe schustert uns dazu ein Drehbuch. Was meint ihr?“

Weiterlesen »

Schwermetall Chronicles: Ein Blick auf Staffel 2

17. Oktober 2014

Schwermetall Chronicles | 2. Staffel

Eine von außerirdischen Invasoren unterdrückte Welt, die nur ein mutierter Auserwählter retten kann; ein ergebener Diener, der sich auf die Suche nach einem Heilmittel für die sterbende Herrscherin seines in einem Raumgleiter umherirrenden Volkes begibt; eine Burg, auf deren magischem Grund sich zwei Brüder unaufhaltsam duellieren, ohne ihr Leben verlieren zu können – diese und andere mythisch aufgeladene Geschichten definieren das Universum der zweiten Staffel der „Metal Hurlant Chronicles“ nach Vorlagen der legendären französischen Comicreihe, und erneut überzeugen alle sechs Episoden mit Werktreue in Look und Atmosphäre.

Weiterlesen »

Sin City: Dead Man’s Alley | Offizieller Kurzfilm mit Patricia Vonne als Zorro Girl

16. Oktober 2014

Sin City Dead Mans Alley

Als das lang angekündigte Sequel zu „Sin City“ diesen Sommer endlich in die Kinos kam, war die überwiegende Reaktion in erster Linie völliges Desinteresse und Schulterzucken. „A Dame to kill for“ sah zwar mindestens so gut aus wie sein Vorgänger (und konnte in 3D sogar noch eine Spur mehr beeindrucken), bot inhaltlich jedoch wenig Neues. Zu den vielen wiederkehrenden Charakteren gehörte am Rande auch „Zorro Girl“, eine kampferprobte Prostituierte mit – tja, was wohl – Zorro-Kostüm. Nun ist ein ganz offizieller 2-minütiger Kurzfilm aufgetaucht, in dessen Mittelpunkt die auch als „Dallas“ bekannte Amazone steht. Das hat möglicherweise damit zu tun, dass Darstellerin Patricia Vonne aus demselben Elternhaus stammt wie ihr Regisseur Robert Rodriguez.

Weiterlesen »

The Walking Dead: Staffel 5 in Deutschland nur zensiert ausstrahlbar

13. Oktober 2014

The Walking Dead | Staffel 5

Wer am heutigen 13. Oktober um 21 Uhr freudig vor dem heimischen TV-Gerät gesessen, den kostenpflichtigen Fox-Channel eingeschaltet und seinen vierstelligen Sicherheitscode eingegeben hat, gehört unzweifelhaft zu der weiterhin wachsenden Fanbase der weltweit ungemein erfolgreichen Zombie-Dystopie „The Walking Dead“. Zu sehen bekommen hat er allerdings nur eine merklich gekürzte Version der ersten Folge von Staffel 5. FSK oder BPjM kann man dafür diesmal nicht in die Verantwortung nehmen, denn der Antagonist aller Verfechter von Freiheit in der Kunst heißt hier FSF.

Weiterlesen »

Defiance: Ein Blick auf Staffel 2

12. Oktober 2014

Defiance | Staffel 2

Nicht selten finden Serien erst in der zweiten Staffel zu ihren eigentlichen Stärken. Grund ist eine gewisse Dosis Trial & Error, die zeigen soll, was mehr und was weniger gut ankommt – vorausgesetzt, die Quotenbasis stimmt. Im Fall der Syfy-Eigenproduktion „Defiance“ aus der Feder von Kevin Murphy („Reaper“) hat sich das genaue Beobachten der Zuschauerreaktionen jedenfalls gelohnt. Der Ton ist noch rauer geworden, der Humor schwärzer und das Figurenspektrum facettenreicher. Waren die Fronten zuvor einigermaßen klar definiert, so ist eine deutliche Trennung von Protagonisten und Antagonisten jetzt kaum mehr auszumachen. Eine echte Weiterentwicklung also.

Weiterlesen »

Dario Argento und Iggy Pop verfilmen E.T.A. Hoffmann

11. Oktober 2014

Iggy Pop | The Sandman

Eines der berühmtesten Schauermärchen der Schwarzen Romantik als moderne Giallo-Hommage? Knapp zwei Jahrhunderte nach seiner Erstveröffentlichung könnte dem „Sandmann“ von E.T.A. Hoffmann demnächst genau diese ebenso gewagte wie vielversprechende Adaptionsvariante blühen. Hinter dem Projekt steht kein Geringerer als Altmeister Dario Argento („Tenebrae“). Für die Titelrolle fest gebucht: Stooges-Frontmann und Bowie-Weggefährte Iggy Pop.

Weiterlesen »

Cologne Conference 2014: Lars von Trier bleibt schweigsam

10. Oktober 2014

Cologne Conference

„I haven’t spoken in public for three years“, lässt Lars von Trier alle wissen, an denen sein einstiger Rauswurf bei den Filmfestspielen in Cannes vorbeigegangen ist (und ja, davon sitzen nachweislich einige im Publikum). „So I’ve prepared few words: Thank you very much.“ Damit ist seine Dankesrede beendet. Überhaupt hat Dänemarks wichtigster Kinoschaffender sichtbar wenig Bedarf, sich allzu lange öffentlicher Aufmerksamkeit bei der Abschlussveranstaltung der diesjährigen Cologne Conference auszusetzen.

Weiterlesen »

Cannibal Holocaust: Unzensierte Rückkehr auf US-Leinwände

08. Oktober 2014

Cannibal Holocaust

Ruggero Deodatos berüchtigte Schlachtplatte von 1980 erlebt seit Kurzem eine echte Renaissance. Mit dem großen Erfolg von „Hannibal“ hat der fiktionale Kannibalismus merklich an Popularität gewonnen und andere Produktionen wie „We are what we are“ untermauern die Attraktivität des Themas. Eine direkte Hommage an „Cannibal Holocaust“ liefert aktuell Eli Roth mit „The Green Inferno“ und lenkt damit zugleich ganz aktiv den Blick auf sein Vorbild. Der US-Verleih Grindhouse Releasing nutzt die momentane Beliebtheit für eine zweiwöchige limitierte Kinoauswertung des immer noch umstrittenen Klassikers. In Deutschland undenkbar.

Weiterlesen »

Twin Peaks: David Lynch dreht neun neue Folgen | Ausstrahlung 2016

06. Oktober 2014

Das hätte einem bislang nur der Scheit vorhersagen können: 25 Jahre nach dem Ende jener Ausnahmeerscheinung, die das TV-Serienformat für alle Zeiten ändern sollte, kehren David Lynch und Mark Frost an jenen Ort zurück, wo Zwerge rückwärts sprechen und Laura Palmers junges Leben ein grausames Ende nahm. „Twin Peaks“ soll 2016 mit neun völlig neuen Folgen auf den Bildschirm zurückkehren – und bei jeder einzelnen von ihnen wird Lynch himself auf dem Regiestuhl sitzen. Nerdgasm-Alarm.

Weiterlesen »

Filmposter aus Knetgummi von Lizzie Campbell

05. Oktober 2014

Filth | Lizzie Campbell

Bereits vor einer Weile haben wir einmal unserer Begeisterung über die einzigartigen Arbeiten von Lizzie Campbell Ausdruck verliehen. Das bevorzugte Werkmittel der britischen Illustratorin ist eine spezielle ofenhärtende Knetmasse (Polyclay), ihre Themen entstammen Kino, Musik und Popkultur. Mit dem „polymeren Filmposter“, einer modellierten Kopie bestehender Plakatmotive, hat sie sich jetzt ein neues Arbeitsfeld erschlossen. Eine Auswahl verblüffender und stets humorvoller Beispiele haben wir hier zusammengestellt.

Weiterlesen »

Unter Freunden – Komm, lass uns spielen | Filmkritik

04. Oktober 2014

Unter Freunden

Die Tatsache, dass unter den veränderten technischen Bedingungen heute so ziemlich jeder einen Film drehen kann, der nicht notwendigerweise wie ein Homevideo aussehen muss, hat eine Menge Schattenseiten. Dazu zählt das unüberschaubare Überangebot an völligem Schrott, der sich auf den einschlägigen Videoportalen tummelt und es der bloßen Masse wegen immens erschwert, die Spreu vom Weizen zu trennen (bzw. letzteren überhaupt erst entdecken zu lassen). Gut also, wenn man bei seinem eigenen Microbudget-Projekt ein paar prominente Namen aufweisen kann – oder selber einen solchen trägt. Ob das im Fall von „Unter Freunden“ ein erfreulicher Umstand ist, muss jeder für sich selber entscheiden.

Weiterlesen »

Annabelle | Filmkritik

03. Oktober 2014

Annabelle

Einen erbärmlichen Langeweiler muss sich das ohnehin schon gefrustete Mädchen mit den mausgrauen Haaren aus David Bowies „Life on Mars“ auf der Leinwand anschauen. Denn was auch immer da geboten wird, sie hat es schon mindestens zehnmal zuvor gesehen. Ein ähnliches Urteil hätte sie vermutlich auch über dieses Spin-off des leidlich unheimlichen Gruslers „The Conjuring“ unter der allzeit verlässlichen Regie von James Wan („Saw“) gefällt. Wer es hingegen gerne hat, wenn seine Erwartungen durchweg erfüllt werden, ist mit „Annabelle“ gut bedient. Formelhafter bekommt nicht einmal Marvel einen kalkulierten Kassenerfolg zustande.

Weiterlesen »

Alice im Wunderland: Filmkonzert mit Musik von Danny Elfman auf dem 28. Filmfest Braunschweig

02. Oktober 2014

Alice in Wonderland | Danny Elfman

Bis vor ein paar Jahren musste man lange suchen und oftmals weit reisen, um eine Filmvorführung mit live eingespieltem Soundtrack erleben zu können (und sich dabei im Regelfall mit neu komponierter Musik für einen Stummfilmklassiker zufrieden geben). Mittlerweile hat sich das Konzept etabliert und das Angebot ist merklich reicher geworden. Nicht zuletzt ist das den Bemühungen von Howard Shore und seinen Konzerten zur „Herr der Ringe“-Trilogie zu verdanken. Auf dem diesjährigen Filmfest Braunschweig kommt nun erstmals in Deutschland ein orchesterbegleitetes Live-Screening von Tim Burtons „Alice im Wunderland“ mit der Musik von Danny Elfman zum Einsatz.

Weiterlesen »